Kein Einkauf an Heiligabend

Zwei Aktionsideen der KAB

weihnachten (c) pfarrbriefservice
weihnachten
Do, 23. Nov 2017
Andris Gulbins

Als Christen und Christinnen in der KAB engagieren wir uns für die Bewahrung gemeinsamer freier Zeit und einen zuverlässigen Schutz der Sonntagsruhe und freuen uns, wenn viele Menschen uns in diesem Anliegen unterstützen. Wir rufen unsere Mitglieder und viele Menschen auf, am Sonntag, dem 24. Dezember, nicht nur nicht einzukaufen, sondern sich vor Ort gemeinsam gegen Ladenöffnungen am Heiligen Abend auszusprechen. Zwei Ideen helfen, dieses Anliegen umzusetzen

Schreiben an Einzelhändler I

Mit einer Brief-Aktion an die Einzelhändler wollen wir uns bundesweit aktiv für einen arbeitsfreien Heiligen Abend in diesem Jahr einbringen. Die Vereine vor Ort sollen dafür gezielt auf Einzelhandelsgeschäfte in ihrem Ort zugehen und diese auffordern, ihre Geschäfte an diesem Tag geschlossen zu halten.

Ein Musteranschreiben finden Sie in der Anlage dieser Nachricht

Übrigens: Diese Aktion erreicht die Öffentlichkeit! Dies belegt ein Zeitungsartikel in der Dürener Zeitung über eine Aktion der KAB Düren. Einfach nachmachen ......

Ein besonderes Plakat II

Wir haben bei der Planung unserer zweiten Aktionsidee mal alles auf den Kopf gestellt! Unsere Idee lautet: Gehen Sie / geht zu den Geschäften, von denen Ihr wisst, dass sie Heiligabend geschlossen haben - drückt Euren Dank dafür aus. In der Anlage zu dieser Nachricht findet Ihr / finden Sie zudem ein Plakat als Download. Druckt es aus und bietet es diesen Geschäften zum Aushang an.

Das Plakat zum Download finden Sie / findet Ihr im Anhang zu dieser Nachricht

Eine kleine Bitte

Informiert uns, wenn Ihr Geschäfte angeschrieben habt - oder macht Fotos von den Geschäften, wo dieses Plakat an Heiligabend aushängt. Für Eure Rückmeldungen sind wir dankbar.